Rathaus & Bürger

Inhalt

Sperrmüllabfuhr

Zum Sperrgut gehören sperrige Abfälle aus Haushalten, die wegen ihres Umfanges und ihres Gewichtes nicht in den Abfallbehälten oder in den Restmüllsäcken untergebracht werden können. Sperrgut sind nur Gegenstände, die Sie bei einem Wohnungswechsel mitnehmen würden! Im Sperrmüll sind viele Materialien enthalten, die wiederverwertet werden können. Daher ist es erforderlich, den Sperrmüll in folgende Kategorien aufzuteilen:

1. Sperriges Altholz

2. Sperriges Altmetall

3. Elektro- und Elektronikschrott

4. Sonstiger Sperrmüll

 

Nicht zum Sperrgut gehören u.a. folgende Gegenstände:

- mit Abfall gefüllte Kartons, Säcke u.a. Behältnisse

- Kfz-Teile

- Folien (Teichfolie, Silofolie, etc.)

- Gartenzäune

- Gegenstände aus Haushaltsauflösungen / Entrümpelungen

Bauschutt und Baustellenabfälle gehören ebenfalls nicht zum Sperrmüll.

Gegenstände die nicht zum Sperrmüll gehören, können Sie durch private Containerdienste erntsorgen lassen. Sie können diese Gegenstände auch selbst zum Entsorgungszentrum-Nord nach Moyland, Alte Bahn, 47551 Bedburg-Hau, bringen. Die Anlieferung ist kostenpflichtig

 

Weitere Informationen zur Sperrmüllabfuhr finden Sie auf den Seiten 12 - 13 in der Abfallbroschüre.

Informationen auf einen Blick

Zugeordnete Lebenslagen
  • Umziehen,
  • Wohnen

Downloads