Aktuelles

Inhalt

Hundebestandsaufnahme in der Gemeinde Kranenburg (04.06.2019)

Die Gemeinde Kranenburg erhebt eine jährliche Hundesteuer. Dies setzt jedoch voraus, dass die Hunde vom Hundehalter beim Steueramt der Gemeinde Kranenburg angemeldet werden. Die jährliche Hundesteuer beträgt derzeit 54 €. Entsprechend höher ist der Steuersatz, wenn zwei oder mehr Hunde sowie Kampfhunde gehalten werden. Leider musste festgestellt werden, dass nicht alle Hundehalter der Pflicht zur Anmeldung nachkommen.

Aus Gründen der Steuergerechtigkeit ist es daher erforderlich geworden, eine Hundebestandsaufnahme durchzuführen. Hiermit ist die Firma Springer Kommunale Dienste, 52351 Düren, betraut worden. Alle Haushalte im Gemeindegebiet werden in den nächsten Wochen durch Mitarbeiter(innen) der beauftragten Firma aufgesucht, um den tatsächlichen Hundebestand zu ermitteln. Dazu besitzt jede(r) Mitarbeiter(in) eine von der Gemeinde ausgestellte Legitimation.


Der Grundstückseigentümer, Haushaltsvorstände und deren Vertreter sind verpflichtet, dem Beauftragten der Gemeinde auf Nachfrage über die auf dem Grundstück, im Haushalt oder Betrieb gehaltenen Hunde und deren Halter sowie über die Hunderasse wahrheitsgemäß Auskunft zu erteilen. Zur Auskunftserteilung ist der Hundehalter ebenfalls verpflichtet. Falls nicht angemeldete Hunde ermittelt werden, müssen die betroffenen Hundehalter mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen. Zudem können Bußgelder bis 500 € verhängt werden.


Hundeanmeldungen können beim Steueramt der Gemeinde Kranenburg, Zimmer 1.11, Tel.: 02826 / 7922 kurzfristig vorgenommen werden.